Trainingslager 2019

Die Damen 1 möchten sich recht herzlichen bei Werner Voigt und Christine Albinger-Voigt bedanken. Dank ihrer Hilfe konnten wir auch in diesem Jahr wieder ein gemeinsames Trainingslager in Altenkirchen im Westerwald organisieren und durchführen. Die örtlichen professionellen Rahmenbedingungen und die intensive Zeit zusammen sind für das Team ein wichtiger Meilenstein in der Vorbereitung für die anstehende Saison.
Die Mannschaft nutzte das intensive Trainingswochenende, um weiter an spielerischen und taktischen Maßnahmen zu arbeiten und diese zu verbessern. Ebenso war Zeit die Saisonziele festzulegen und den Teamzusammenhalt weiter zu stärken.
Hoch motiviert startet die Mannschaft nun in den letzten Teil der Vorbereitung, um sich am ersten Spieltag am 29.09. in Stadecken stark präsentieren zu können.

NEWSTICKER Damen 2

+++++ Transfermarkt: Es „müllit“ wieder bei der HTG +++++

Kurz vor Schluss der Transferlisten kann die HTG Bad Homburg noch zwei sensationelle Transfers aus der Elternzeit vermelden. Ab sofort stehen Nicole „Mülli“ Bender sowie Diana „Schnucki“ Herzer wieder als Spielerinnen zur Verfügung. Sie werden beim Team D2 in der Landesliga am Training teilnehmen und nach ihren Möglichkeiten auch an den Spieltagen unterstützen. Trainer Jethon: „Mülli und Schnucki sind keine Typen, die eine Sonderstellung verlangen. Sie sind Weltklasse-Volleyballerinnen, die auf Grund ihrer hervorragenden Qualitäten auf vielen Positionen einsetzbar sind und dabei Spielerinnen, die überaus positiv zum Mannschaftsklima beitragen werden. Wir arbeiten alle daran, sie schnellstens in das Team zu integrieren.“ Über die Transfersumme hat der Verein Stillschweigen vereinbart, man geht aber nicht von einem dreitstelligen Millionenbetrag aus. Wir lassen uns überraschen, ob die HTG in Kürze weitere Coups zu vermelden sind. Offensichtlich hat das Team mit Margit Paul und Annett Hagemann nicht nur starke Spielerinnen sondern auch ein hervorragendes Scouting Team am Start.

Der neue Kader ist komplett!

Wir freuen uns, dass wir tolle neue Spielerinnen für unser Team gewinnen konnten 💪🏼 – somit ist der Kader für die anstehende Saison in der Regionalliga komplett! 
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und wir geben alles, um uns spielerisch weiter zu verbessern und als Team noch näher zusammen zu wachsen. Wir freuen uns schon auf den großen Saisonstart am 29.09. 🏐😍
#ticktickboom #einteam

Wir suchen Dich

Wir, die Mädels der HTG Bad Homburg, suchen für unsere nächste Saison in der Regionalliga noch zwei Angreiferinnen, die unser Team vervollständigen und verstärken können. Aber auch jeder andere Interessierte ist willkommen!

Hast du Lust auf eine spannende Saison und möchtest dich in und mit unserem Team spielerisch weiterentwickeln?
Dann schau bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Dich. 🙂

Melde dich einfach unter:
damen1@htg-volleyball.de

Wenn du schon einmal schauen magst wer wir sind, besuche uns auf:
http://htg-volleyball.de
https://m.facebook.com/htgvolleyball/
https://www.instagram.com/htg_volleyball/?hl=de


Favorite Damen 2 sucht Mitspielerinnen für die Landesliga

Auch unsere 2. Mannschaft sucht Spielerinnen für die neue Saison.

Wir trainieren Dienstag und Donnerstag um 20:00 -22:00 Uhr in der Gesamtschule am Gluckenstein in Bad Homburg.

Falls du Interesse hast melde dich einfach bei damen2@htg-volleyball.de oder schau einfach bei uns im Training vorbei.

Wir freuen uns auf dich !

HTG Damen 1 sagt Danke!

An dieser Stelle möchten sich die Mädels der Damen 1 nochmal ganz herzlich bei ihrem heimischen Sponsor Auto Senger Gruppe für die „Vollausstattung“ bedanken! Rückblickend auf die erste Saison dieses HTG-Teams in der Regionalliga war es eine tolle Saison und die Mädels freuen sich bereits auf die nächste Saison 2019/20.

Die HTG bedankt sich bei Senger Bad Homburg für die Zuwendung und das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich weiterhin auf eine exzellente sowie partnerschaftliche Zusammenarbeit!

Auf ein Wiedersehen in der Halle.

Bis dahin
Tick Tick Booom 💣💣💪🏼

HTG-Mädels landen im Aufstiegsjahr auf einem hervorragenden 6. Platz

Am vergangenen Samstag stand der letzte Spieltag der Regionalliga Südwest auf dem Programm. Für unsere Volleyballerinnen ging es zu einem Auswärtsspiel nach Stadecken-Elsheim, dem Tabellenzweiten der Liga. Dass üblicherweise gerade der letzte Spieltag voller Spannung steckt, ist allgemein bekannt, gerade für einen Aufsteiger. In diesem Falle sollte es allerdings einfach nur ein tolles Spiel und ein schöner Saisonabschluss werden, denn beide Teams hatten bereits vor dem letzten Spieltag ihren Tabellenplatz gesichert. Stadecken-Elsheim war bereits gesicherter Zweitplatzierter und unseren HTGlerinnen war der 6. Tabellenplatz auch nicht mehr zu nehmen.

Voller Vorfreude gingen unsere Mädels aufs Feld. Sie wussten aus dem Hinspiel, dass der Gegner eine spielstarke und kämpferische Mannschaft ist, was den HTGlerinnen besonders viel Spaß macht. So begann der erste Satz recht ausgeglichen. Jeder Punkt wurde umkämpft und es war ein offener Schlagabtausch. Im zweiten Drittel des Satzes hatte Stadecken-Elsheim allerdings ein starke Phase, in der sie sich etwas absetzen konnten. Auch wenn die HTG-Mädels anschließend wieder in die Spur zurückfanden und ihrerseits punkten konnten, war das Punktepolster des Gegners nicht mehr einzuholen und der Satzgewinn ging an Stadecken-Elsheim.

Der zweite Satz begann vergleichbar zum ersten Satz mit umkämpften Spielzügen und entsprechenden Punkten hüben wie drüben. Allerdings war auch in diesem Satz das zweite Drittel entscheidend. Stadecken-Elsheim hatte ihre starke Phase, zudem kam hinzu, dass die Spielweise der HTG-Mädels zu diesem Zeitpunkt sehr fehlerträchtig war und somit wurde der Punktevorsprung des Gegners immer größer und war letztendlich nicht mehr einzuholen.

Der Verlauf des dritten Satzes war vom Verlauf gänzlich anders als die beiden zuvor. Beide Mannschaften konnten ein ums andere Mal eine kleine Führung herausarbeiten. Das Publikum bekam alles geboten, das ein Volleyballspiel braucht: gute Aufschläge, starke Angriffe und spektakuläre Abwehrleistungen. Im letzten Drittel des Satzes konnten die HTGlerinnen ihre eigene Spielstärke belohnen und sich den Satzgewinn sichern.

Mit viel Selbstbewusstsein wollten unsere Mädels dann im vierten Satz einen weiteren Coup landen und den Gegner in den Tie-Break zwingen. Leider hatte der Gegner etwas dagegen. Stadecken-Elsheim drehte nochmal auf und erhöhte den Druck. Zudem kam hinzu, dass die HTG-Mädels erstaunlich viele Eigenfehler produzierten. Insbesondere im Angriff wurden phasenweise zu viele Punkte vergeben. Wenn es dann doch mal zu guten Angriffssituationen kam, präsentierte sich der Gegner bärenstark in der Abwehr, so dass der vierte Satz im Ergebnis deutlich an den Gegner ging. Damit war leider auch das Spiel vorbei mit einem verdienten Sieger Stadecken-Elsheim. Dennoch war es größtenteils ein gutes Spiel beider Teams und es war insgesamt auch ein tolles letztes Saisonspiel, in dem die Zuschauer auf ihre Kosten kamen.

Rückblickend auf die erste Saison dieses HTG-Teams in der Regionalliga war es eine tolle Saison. „Wir haben uns unheimlich gut entwickelt – spielerisch und auch als gut funktionierendes Team“, sagt Trainer Jens Völkel. „Das hat uns alle natürlich auch einige Schweißperlen in Training und Spiel gekostet, zumal wir erst spät als Aufsteiger feststanden und mit einem personell nahezu unveränderten Team in die Saison gegangen sind“, so der Coach weiter. Doch dieser Fleiß und Einsatz haben sich für die Saison ausgezahlt. „Es gelingt nicht jedem Aufsteiger sich am Ende der Saison auf einem Mittelfeldplatz wiederzufinden. Das haben die Mädels richtig toll gemacht, auch wenn die Umstände der Liga in diesem Jahr sicherlich außergewöhnlich waren“, so das Resümee des Coaches.

Nun haben sich die Mädels erstmal eine kurze Pause verdient. Im Hinblick auf die kommende Saison und den nächsten Entwicklungsschritt suchen wir noch interessierte Spielerinnen, die Lust auf eine spannende und ambitionierte nächste Saison haben und sich im Team spielerisch weiterentwickeln möchten. Ihr seid herzlich zu einem Probetraining eingeladen. Meldet Euch einfach unter damen1@htg-volleyball.de.

Abschließend bedanken wir uns noch bei allen Fans und Sponsoren sowie allen Unterstützern, die um das Team herum geholfen und zu einer erfolgreichen Saison beigetragen haben!

Tick Tick Boooom

#SunnyHearts#HTGVolleyballDamen1

Furioser Start reicht leider nicht bis zum Ende

Zum vorletzten Spieltag der Saison war heute der direkte Tabellennachbar aus Saarlouis zu Gast in Bad Homburg. Das Hinspiel war bereits eine spannende Partie, bei der die HTG noch mit 1:3 das Nachsehen hatte. Umso größer war die Motivation, in der heimischen Halle einen Sieg gegen die Saarländerinnen einzufahren.

Das sie daran keinen Zweifel aufkommen lassen wollen, zeigten die HTG Mädels gleich zu Beginn des Spiels. Mit viel Selbstbewusstsein und Flexibilität spielten sie ihre Gegnerinnen gekonnt aus und machten Punkt für Punkt. Die gute Stimmung in der Halle und die tolle Unterstützung der Zuschauer auf den Rängen, führten zum verdienten ersten Satzgewinn. Auch in Satz zwei wurde den Zuschauern ein tolles Spiel geboten. Die HTG Mädels zeigten auf und neben dem Feld, dass sie die Punkte in der heimischen Halle lassen wollen. Die gute Annahme ermöglichte, dass auf allen Angriffspositionen starke Angriffe im gegnerischen Feld versenkt wurden. Saarlouis wirkte zunehmend verunsichert, aber die HTG hielt den Druck hoch, sodass auch der zweite Satz an die Heimmannschaft ging. Auch der dritte Satz startete vielsprechend und es konnte ein Vorsprung von einigen Punkten erspielt werden. Eine starke Aufschlagserie der Saarländerinnen brachte diese jedoch wieder ins Spiel und sorgte schließlich sogar für eine Führung in Satz 3. Auf einmal wollte nichts mehr funktionieren, sodass dieser Satz an den VSG ging. Die nun stärker aufspielenden Saarländerinnen schafften es auch in Satz 4 die Oberhand zu behalten. Auch die kämpferische Leistung der HTG in der zweiten Satzhälfte reichte nicht mehr um den Gegner einzuholen, sodass es in den entscheidenden Tiebreak ging. Doch auch in diesem schafften es die Mädels nicht mehr an die starke Leistung von Satz 1 und 2 anzuknüpfen, sodass das Spiel leider noch 2:3 verloren ging.

Dennoch freuen wir uns über einen Punkt nach dem hart umkämpften 5 Satz-Spiel in einer vollen Halle mit einer super Stimmung – Danke an alle Fans!

Ein großes Danke geht heute an Christine Albinger-Voigt und Werner Voigt, die unser Team in großem Umfang unterstützen und uns überhaupt erst das Trainingslager ermöglicht haben, mit dem wir einen so wichtigen Grundstein für eine tolle Saison legen konnten. Danke 😃

Nach reichlich Licht und Schatten beim letzten Heimspieltag wollen wir nun das gute Gefühl der ersten Hälfte der Partie mit in den letzten Spieltag nehmen und noch einmal alles geben 💪 wenn wir zu Gast beim TSV Stadecken-Elsheim sind. 💪

Bis dahin: Tick Tick Boooom 💣