Gewonnen!

Trotz eines nervösen Starts und einigen Auf und Ab‘s konnten die Bad Homburger Mädels mit viel Wille und großem Teamgeist sich den ersten Sieg in der Relegationsrunde gegen den FC Wierschem vor heimischem Publikum 3:1 erkämpfen 💪🏻😁

Dann war er endlich da, der erste Relegationsspieltag auf den wir uns seit Ende der regulären Saison vorbereitet haben. Bei 28 Grad Außentemperatur im Schatten sollte es nun in einer noch wärmeren Halle darum gehen, ob sich die Gäste des FC Wierschems oder doch unsere HTG einen Vorsprung im ersten von zwei Spielen erarbeiten können.
Als es um 19h losging spürte man, dass beide Teams sich überhaupt nicht kannten und keiner so Recht wusste, was das andere Team im Stande ist zu leisten. So beschlossen beide Seiten ihre ersten Aufschläge zunächst ins Aus oder Netz zu spielen. Erst bei einem kleinen Vorsprung für Wierschem begann der erste Satz so richtig und man spürte schnell, dass es ein interessantes Spiel werden würde. Keines der Teams erspielte sich einen größeren Vorsprung und man blieb bis kurz vor Schluss nah beieinander. Jedoch gelang es nun unseren Mädels einen 2 Punkte Vorsprung herauszuspielen, sodass der erste Satz knapp mit 25:23 gewonnen werden konnte.
Nach diesem spannenden ersten Satz war die Devise weiter Ball für Ball und Punkt für Punkt zu gewinnen. Man wusste nun um die teilweise sehr starken Angaben der Gegnerinnen und wollte nun das eigene Spiel weiterhin stabilisieren. Wie so häufig im Volleyball kam es allerdings ganz anders. Wierschems Mädels schlugen sehr stark auf und es gelang kaum ins Spiel zu finden. Man reagierte mehr als man agierte und Wierschem baute seinen Vorsprung konstant aus und spielte sehr konzentriert ihr Spiel. Erst zum Ende und nach mehreren Wechseln konnten noch ein paar Punkte geholt werden. Die Zuschauer auf der nun sehr gut gefüllten Bühne sahen nach einem knappen ersten Satz schlussendlich eine 25:17 Satzniederlage der HTG.
Abhaken! Das war nun ganz klar die Vorgabe vom Trainerteam Jens und Chris! Und darüber hinaus wieder zum eigenen Spiel finden, eigene Stärken voranstellen und die nun bekannten Aufschläge aktiv annehmen und bespielen. Auch dieser Satz war erneut sehr knapp und es ging hin und her. Hatte man eben 3-4 Punkte Vorsprung erspielt, büßte man diese auch wieder ein und ging selbst mit 3-4 Punkten Rückstand wieder auf Aufholjagd. Wichtig war heute erneut das Team und zu sehen, dass es funktioniert! Beispielhaft und auch stellvertretend für alle Spielerinnen kann man hier Heike nennen, die zur Angabe für Tine eingewechselt wurde und mit zwei direkten Assen und einer weiteren guten Angabe weiter half das Spiel in unsere Richtung zu drehen. Für die Zuschauer ging es nun in ein Wechselbad der Gefühle. Am Ende waren es aber wieder die starken Nerven und die Klarheit im Spielaufbau und Angriff, die die Mädels der HTG jubeln ließen.
Mit einem 2:1 im Rücken ging es nun in den 4. Satz und man wollte in keinem Fall den gleichen Fehler wie nach Satz 1 machen. Und doch kam es so, dass man Wierschem erneut wegziehen lies. Hinzu kam eine unglaublich hohe Fehlerquote bei eigenen Angaben. Nachdem Trainer Jens die Breite der Bank heute voll ausnutzte, war es in diesem Satz an der Zeit das Zuspiel zu wechseln und so dem Team einen neuen Impuls zu geben. Nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten arbeiteten sich die Mädels aber von nun an Punkt für Punkt an Wierschem heran und konnten nach 2/3 des Satzes auch die Führung für sich gewinnen. Die nun zusätzlich besseren und vor allem druckvolleren Angaben taten ihr Übriges. Esther und Martas Angaben zogen nun den zusehends müder werdenden Spielerinnen von Wierschem den Zahn während vorne eine stabile Block und Angriffsreihe zusätzliche Punkte versenkte. Es war ein weiterer knapper Satz und am Ende das Spiel, das man mit 3:1 für sich entscheiden konnte.

Ein riesen Dank geht an die zahlreichen Zuschauer! 😃 Trotz des tollen Wetters und einer wirklich warmen Halle sahen wir viele bekannte Gesichter der Abteilung sowie Freunde, Bekannte und Verwandte vor Ort, die wirklich sehr laut waren und dem Team sehr geholfen haben.

Nun kennen wir Wierschem ein wenig besser und sind gespannt auf das Rückspiel am kommenden Sonntag. Es ist ein starkes Team aber heute zahlte sich die breite Bank und das Team der HTG als solches aus, die sich immer wieder zusammen gepusht und unterstützt haben! Es verspricht ein weiteres, spannendes Spiel am Sonntag zu werden. Sicher ist, dass wir alles geben werden. Es gilt den i-Punkt auf die Saison zu setzen und das werden wir tun!

Gespielt wird am 29.4. in Mendig, Fallerstr. 59 in der Kreissporthalle Mayen-Koblenz Kreis. Anpfiff ist 16 Uhr.

Jetzt wird nächste Woche im Training nochmal Vollgas gegeben. 💪🏻💪🏻💪🏻

Tick Tick Boooom 💣

Artikel von #GoodCop

Landesliga sucht Spielerinnen

Wir, die 2. Damenmannschaft der HTG Bad Homburg, suchen nach erfolgreicher Saison (Vize-Meisterschaft in der Landesliga Süd) Spielerinnen für alle Positionen, um uns für die kommende Saison zu verstärken. Unser Team ist hochmotiviert und mit viel Spaß bei der Sache. Events kommen bei uns nicht zu kurz. Wir freuen uns über erfahrene Spielerinnen genauso wie über Spielerinnen mit Potential aus niedrigeren Spielklassen, die jetzt den Schritt in eine höhere Spielklasse wagen wollen.

Wir bieten ein Super-Umfeld mit z. B. drei vereinseigenen Beachvolleyballfeldern, Rasenplatz, Grillplatz etc. Da wir bereits wieder im Training sind, findet ihr uns jeweils dienstags und donnerstags von 20:00 – 22:00 Uhr in der Sporthalle der Gesamtschule am Gluckenstein, Gluckensteinweg 99 in Bad Homburg. Bei Interesse meldet euch bei Frank Jethon, Mobil: 0176-57886479, Mail: fjethon@t-online.de.

Das Landesliga Team der HTG Bad Homburg freut sich auf euch.

 

Es geht in die Verlängerung für die Damen I

Die HTG Mädels verlängern ihre Saison und bekommen im April gleich 2 Gelegenheiten ihr Können noch einmal unter Beweis zu stellen, nachdem der Zweitplatzierte VfL Marburg auf die Teilnahme an den Relegationsspielen verzichtet hat.

Mit dem Gegner, FC Wierschem, der bereits über Regionalliga Erfahrung verfügt und das Ziel des direkten Wiederaufstiegs verfolgt, wartet auf die HTG Mädels eine spannende Aufgabe. Das Team aus Wierschem, geht ungeschlagen aus der Rückrunde und als 2. der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland hervor und wird sicher hochmotiviert auf die HTG Damen treffen.

Auch wenn der Sieger nicht mit einem Aufstieg in die Regionalliga belohnt wird, da kein Platz frei ist, wollen die Mädels der HTG Bad Homburg dennoch die Chance nutzen Erfahrung zu sammeln wie es ist gegen andere Bundesländer zu spielen.

Jetzt wird dafür die nächsten Wochen noch einmal leidenschaftlich trainiert bis es daheim am 21.04.  (Hinspiel) und auswärts am 29.04. (Rückspiel) gegen den FC Wirschem zu siegen gilt. 💪🏻

Seid bei unserem letzten Heimspiel 19Uhr am 21.04. im FeriSportpark dabei und feuert die HTG Mädels an. Wir freuen uns auf Dich 😃

Bis dahin tick tick Boooom! 💣💣💣

Damen 3 verzichtet auf Relegation

 

Unsere 3. Damenmannschaft hat in der Saison 2017/2018 einen respektabelen 3. Platz in der Kreisliga Ost des Bezirks West erspielt. Zu Beginn der Saison sah es nicht so rosig aus, denn die Mannschaft musste sich, bedingt durch viele Abgänge neu konstituieren und aufbauen. Mittlerweile besteht die Mannschaft aus Spielerinnen der D3 und D4 der Saison 2016/2017 und Talenten aus den U-Mannschaften, die im Laufe der Saison integriert wurden.

Dieser 3. Platz berechtigt die Mädels in die Relegation um den Aufstieg zur Bezirksliga zu starten. Nach reiflicher Überlegung und Abstimmung wurde nun beschlossen, auf die Relegation zu verzichten. Wir werden also in der kommenden Saison wieder in der Kreisliga antreten, natürlich mit dem Ziel aufzusteigen. Wir wollen uns im Laufe des kommenden Spieljahres weiter verbessern, um in der darauf folgenden Saison einen sicheren Stand in der Bezirksliga zu erreichen, was momentan eher noch nicht der Fall wäre.

Wir bedanken uns bei allen, die uns in dieser Saison unterstützt haben und freuen uns auf die kommende Saison.

HTG D2 ist Vizemeister

HTG Bad Homburg II (2. Platz Landesliga Süd 2017/18)

Als Aufsteiger hatte die zweite Damen-Volleyballmannschaft der HTG Bad Homburg für diese Spielzeit nur ein Ziel: Die Zugehörigkeit zur Landesliga Süd sollte um jeden Preis gehalten werden. Nun steht das Team kurz davor, dieses Ziel zu verfehlen. Nach dem 3:1 Sieg über DSW Darmstadt hat die Truppe unter der Führung von Trainer Frank Jethon unter Umständen nämlich die Gelegenheit, erneut aufzusteigen. Mit dem überraschenden Erreichen des zweiten Platzes in der Landesliga Süd hat sich HTG Bad Homburg II die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur Oberliga ermöglicht. Das wäre der zweite Aufstieg innerhalb von zwei Jahren.

Die Freude über die kleine Sensation ist natürlich groß, wie es weitergeht werden die Spielerinnen und der Trainer in den nächsten Wochen entscheiden.

 

HTG Mädels entscheiden Duell der „Favoritenbezwinger“ mit 3:1 für sich und nutzen ihre Chance um Platz 3

Im letzten Spiel der Saison vor heimischer Kulisse besiegen die HTG Mädels souverän den Tabellennachbarn FSV Bergshausen mit 3:1 (25:21 25:14 20:25 25:11).

Mit Jellis fulminantem Außenangriff schlägt der Ball entlang der Seitenlinie im gegnerischen Feld ein. Dies war der letzte Punkt im letzten Meisterschaftsspiel der Oberliga-Saison 2017/2018 und die HTGlerinnen liegen sich vor Siegesfreude in den Armen. Doch der Reihe nach …

Der Beginn des ersten Satzes war von beiden Seiten geprägt von einigen Eigenfehlern. Keine der beiden Teams konnte sich eine größere Führung erarbeiten. Vielleicht war es auch ein vorsichtiges Abtasten, schließlich standen sich an diesem Spieltag die beiden Mannschaften gegenüber, die als einzige in dieser Saison in der Lage waren den Ligafavoriten und Tabellenersten VC Wiesbaden zu besiegen. So wechselte die Führung von Punkt zu Punkt. Erst gegen Ende des ersten Satzes konnten die HTG-Mädels das „Heft des Spiels“ ein bißchen besser in die Hand nehmen und sich mit variablem Spiel mit 25:21 durchsetzen.

Im zweiten Satz war dann das Abtasten komplett vorbei. Das HTG-Team konnte die taktischen Vorgaben nun vollständig umsetzen. Mit druckvollen Aufschlägen, vor allem durch Jelli und Tine, und der gleichzeitig guten Aufbauarbeit im Hinterfeld konnte Noemie die Angreiferinnen variabel einsetzen und zum Punkt führen. Der zusätzlich stabile Block führte zu teilweise spektakulären Blockaktionen und die starke Mitte des Gegners konnte so gut entschärft werden. Das Satzergebnis fiel dann gar recht deutlich aus: 25:14.

Mit diesem „Wind in den Segeln“ sollte der dritte Satz nun fortgeführt werden. Zu Beginn lief noch alles einigermaßen nach Plan. Beide Teams konnten sich immer wieder eine kleine Führung erarbeiten und es wurde ein offener Schlagabtausch. Bis zum Beginn der zweiten Hälfte des Satzes … eine Unaufmerksamkeit im Spielaufbau und einigen Folgefehlern auf seiten der HTG brachte den FSV Bergshausen mit einer 5-Punkte Führung in Front. Diesen Rückstand versuchten die HTGlerinnen zwar gegen Ende des Satzes noch einmal wettzumachen, aber das sollte zu diesem Zeitpunkt nicht mehr gelingen, so dass der Satz mit 20:25 an den Gegner ging.

In der Satzpause nochmal kurz wachgerüttelt, ging es dann in den vierten Satz. Die HTG-Mädels begannen von Anfang an kämpferisch, wollten sie doch auf jeden Fall diesen Satz für sich verbuchen. Und so kam es dann auch. Der gute Aufbau, der flexible Angriff und die guten Blockaktionen waren wieder präsent und auch die Willensstärke war deutlich erkennbar. Auch die Spielerinnen, die nicht auf dem Feld standen, trugen ihren Teil dazu bei das Team zu pushen. Somit konnte von Anbeginn des Satzes immer wieder eine kleine Führung erarbeitet werden. Bis zum Stand von 14:11 … denn dann kam Noemie zum Aufschlag … und hatte eine Serie von 11 Aufschlägen, die unterstützt von starken Aktionen ihrer Mitstreiterinnen zum Sieg führten. Mit dem bereits erwähnten fulminantem Angriff von Jelli war dann der vierte Satz mit 25:11 erfolgreich beendet. Mit dem 3:1 Erfolg wurden 3 Punkte auf das Konto der HTGlerinnen verbucht. Zu einem späteren Zeitpunkt stellt sich heraus, dass die HTG damit den hervorragenden 3. Tabellenplatz errungen hat!

Alles in allem lässt sich sagen, dass die Mädels der Damen 1 eine tolle Saison gespielt haben. Es gab viele gute und spannende Spiele. Die Mannschaft hat sich super weiterentwickelt und konnte das auch bei fast allen Spielen gut umsetzen. Bereits vor der Saison war klar, dass die Herausforderung groß wird. Zum einen wurde fast an jedem Wochenende gespielt, da in diesem Jahr 11 Teams an der Oberligasaison teilnahmen. Zum anderen war damit zu rechnen, dass die Konkurrenz stark würde. Und so kam es auch. Denn wenn man sich die finale Tabellensituation anschaut, hatten bis zuletzt 6 Teams die Möglichkeit einen der oberen 3 Plätze zu ergattern. Nach dem guten 5. Platz der Vorsaison war trotz dieser Herausforderungen der 3. Platz als Teamziel gesteckt. Das haben wir tatsächlich geschafft! Das wird gefeiert …

Am Spieltag mit dabei waren: Noemie, Lisa, Tine, Jule, Anki, Louisa, Anja, Maja, Esther, Franzi, Jelli, Marta und Coach Jens

Danke an alle Fans für eure tolle Unterstützung! 🙂

Artikel von #BadCop
Tick Tick Boooom

Letztes Heimspiel der HTG Damen 1

Liebe HTG- und Damen 1-Fans, noch ein letztes Mal sind die Mädels auf DEINE tatkräftige Unterstützung angewiesen!

An ihrem letzten Spieltag in der Saison 2017/18 treffen die Bad Homburgerinnen auf den Tabellen-Nachbar FSV Bergshausen. Es wird ein spannendes Spiel, das für die schlussendliche Platzierung in der Oberliga entscheidend ist.

Nun heißt es: Endspurt und nochmal richtig Gas geben!!

Ab 19 Uhr wird Punkt für Punkt gestaltet und um jeden Ball gekämpft! Seid dabei und unterstützt unsere Damen 1 am Samstag (24.3.) in Bad Homburg im Feri-Sportpark!

Bis dahin 💪💪💪

Tick Tick Boooom 💣💣

Gewonnen!! – 3 weitere Punkte für HTG Damen I

Mit einem souveränen 3:0 Sieg gegen die TG Wehlheiden rücken die Bad Homburger Mädels dem Saisonende entgegen.

Für die Damen 1 hieß es am Samstag Abend nochmal Vollgas geben.
Mit viel Teamgeist und schönen Kampfaktionen konnten sich die Mädels Punkt für Punkt nach vorne kämpfen und somit das Spiel 3:0 für sich entscheiden (25:23;25:18;25:12).

Jetzt werden wir nochmal mit voller Konzentration im Training alles gegeben, um nächstes Wochenende gegen den FSV Bergshausen unser Können zu beweisen.

Nächsten Samstag, 24.3., steht das letzte Heim- und Saisonspiel an. Seid dabei – Wir würden uns über eure Unterstützung freuen! Spielbeginn ist um 19 Uhr im Feri Sportpark!
Tick Tick booom!💣

Artikel von #PowerKüken

Als Hessischer Meister Ü49 sind wir nach Saarbrücken gefahren, als Südwestdeutscher Meister zurückgekehrt!

Mit unserem starken Kader von 11 Spielerinnen ging es zunächst gegen die Gastgeber aus Saarbrücken. Diese Mannschaft war uns weitestgehend unbekannt. Doch schnell stellte sich heraus, dass wir hier alle Möglichkeiten auf einen Sieg hatten und damit zumindest die Chance, eine Runde weiterzukommen, wahren könnten. Der erste Satz war schnell gewonnen. Und auch der zweite fing gut an, bis sich auf unserer Seite ein paar Fehler einschlichen. Eine Änderung war nötig: Coach Martina wechselte beim nächsten Aufschlag Doris ein und bewies damit ihr gutes Händchen: mit einer unglaublichen Aufschlagserie von 9 Punkten brachte sie uns ins Spiel zurück und somit zum Satz- und Spielgewinn!

Das nächste Spiel verloren die Mädels aus Saarbrücken gegen die TG Rüsselsheim ebenso.

So kam es zu einem kleinen Endspiel. Die TG Rüsselsheim ist immerhin der noch amtierende Deutsche Meister von 2017. Etwas nervös gingen wir dann auch ins Spiel. Lange Zeit verlief der erste Satz auf Augenhöhe. Doch die zunehmende Sicherheit verhalf uns zu einem kleinen Vorsprung, den wir bis zum Ende halten konnten. Vor allen Dingen mit guten Aufschlägen konnten wir die Rüsselsheimer Mannschaft unter Druck setzen. Auch der zweite Satz ähnelte dem ersten, doch je länger dieser dauerte, desto mehr wurden unsere Gegnerinnen fahrig. Punkt für Punkt konnten wir einfahren und am Ende war es geschafft:

Berlin wir kommen!!!

Mit unseren mitgereisten Fans feierten wir dann die Pokalübergabe.

 

 

 

 

 

 

Zum Meisterteam gehören: Barbara, Betina, Bibi, Britta, Denise, Doris, Karin, Kerstin, Pia, Sandra, Susi und Coach Martina Danke an die Fans Dirk, Hotte, Jörg und Paul

 

 

 

HTG vs. TG Wehlheiden

Am kommenden Samstag (17.3) geht es für die HTG Mädels wieder an den Match-Ball.

Gegen TG Wehlheiden ist es wichtig die Spannung und Aufmerksamkeit aufrecht zu halten und den Schwung aus dem letzten Sieg gegen den VC Wiesbaden mitzunehmen!

Ab 19 Uhr wird Punkt für Punkt gestaltet und um jeden Ball gekämpft! Seid dabei und unterstützt unsere Damen 1 am Samstag in Bad Homburg im Feri-Sportpark!

Bis dahin 💪💪💪

Tick Tick Boooom 💣💣