Heimspiel der HTG Damen I am Samstag

Diesen Samstag (25.11.) wartet erneut ein spannendes Spiel auf die HTG Mädels. Sie treffen auf den Tabellennachbarn SSC Bad Vilbel, der immer für ein schnelles, variables Spiel bekannt ist.

Das Trainergespann, Jens Völkel und Christian Seibert, wird nun die Woche über ihr Team optimal auf den nächsten Gegner einstellen und die Mädels werden ihrerseits hart und mit Elan trainieren um dann am Wochenende Bad Vilbel mit voller Power gegenüber zu stehen!

Seid dabei und unterstützt die Mädels vor Ort
Anpfiff ist 19Uhr im Feri Sportpark

Bis dahin – Tick Tick Boooom 😀

Trotz gutem Spiel kein Punkt für HTG Damen I

Das Spitzenduell im Spiel um Platz 1!

Heute Abend trafen die zwei Spitzenreiter der Oberliga aufeinander.

Leider mussten die HTG – Mädels das erste Spiel in der Saison mit 1:3 an die starken Marburgerinnen abgeben 😔

Seit Wochen belegen die Marburger und Homburger Mädels mit einem Punkt Unterschied die ersten beiden Tabellenplätze. Die HTG-Mädels fieberten schon seit Tagen einem der wichtigsten und schwierigsten Spiele bisher in dieser Saison, welches über die Tabellenführerschaft entscheidet.

Mit voller Konzentration – Spannung – Leidenschaft und Willen begann das Spiel gegen die bisher nur einmal geschlagene Mannschaft der VfL Marburg.

Beide Teams kämpften ab dem ersten Punkt mit vollen Einsatz.
Die HTG konnte zu Beginn einen Vorsprung verzeichnen, welcher jedoch in der Mitte des ersten Satzes an die VFL- Mädels abgegeben wurde. Eigenfehler und die sehr gute Abwehr der VfL führten zum Verlust des ersten Satzes mit 20:25.

Im zweiten Satz konnte die HTG dann noch eine Schippe drauf legen und zeigen was sie wirklich kann. Mit kraftvollen Aufschlägen, Angriffen und einer starken Abwehr überzeugte und gewann sie den Satz mit 25:21.

Geprägt von langen Spielzügen, Kampfgeist und Siegeswillen lieferte der dritte Satz ein echtes Kopf an Kopf Rennen. Die Marburger-Mädels konnten am Ende jedoch mit Konstanz punkten und holten den Satz mit 23:25 knapp nach Hause.

Der vierte und letzte Satz verlief etwas eindeutiger. Bei den Homburgerinnen sank  die Konzentration und Eigenfehler schichen sich ein. Trotz einiger Wechsel durch den Trainer, war dieser Satz und das Spiel nicht mehr zu holen.
Mit 17:25 siegte VfL Marburg und entschied mit 3:1 das Spiel für sich.

Es war ein Spiel auf sehr hohem Niveau und hat einen riesen Spaß gemacht!

Jetzt wird der Blick nach vorne gerichtet und weiter hart trainiert 💪

Nach jedem kurzen Schauer scheint anschließend wieder die Sonne ☀

Tick Tick 💣💣💣

Weiter geht es schon nächsten Samstag gegen den SSC Bad Vilbel im Feri Sportpark – seid dabei und feuert die Mädels an! 💪

Artikel von: #Wirbelwind

 

 

 

 

 

Auf die HTG Damen I wartet ein Spitzenduell!

Kommenden Samstag sind die HTG Mädels zu Gast beim VfL Marburg, der bislang seinerseits eine beeindruckende Saison spielt und 5 aus 7 Spielen mit einem 3:0 für sich entscheiden konnte. Damit steht den HTG Mädels die bislang größte Aufgabe bevor.

Mit voller Konzentration – Spannung – Leidenschaft und Willen werden die Mädels alles geben um dem VfL die Stirn zu bieten und freuen sich schon auf das bevorstehende Duell 😀

Anpfiff am 18.11. ist 19:00 Uhr in den Kaufmännischen Schulen, Marburg 💪💪💪

HTG Bad Homburg II weiterhin ungeschlagener Tabellenführer in der Landesliga

Am vierten Spieltag in der Landesliga Süd ging es zum Tabellenletzten Griesheim. Das sehr motivierte Team verlor zuvor knapp im Tiebrak gegen die TG Rüsselsheim, machte aber ein gutes Spiel. Trotz allem war der HTG klar, ein 3:0 soll her!
Mit fast vollständigem Kader war die HTG gut besetzt und startete konzentriert ins Spiel. Mit druckvollen Aufschlägen von Mareike Thomer und Jenny Hesse gelang direkt eine 8:1 Führung. Griesheim fand nicht ins Spiel und gelang es ihnen doch, den Ball zurückzuspielen machte Kerstin Friedl in der Mitte jeden Punkt! Auch Linda Grein auf Diagonal machte ein sehr gutes Spiel und setzte den Gegner unter Druck. Eine weitere Aufschlagserie von Leonie Wienand führte zum 21:4 – Helen Röder kam über die Mitte für die letzten Punkte zum Einsatz und mit 25:9 ging der 1. Satz an das Team HTG.

Im zweiten Satz starteten die Gastgeberinnen deutlich besser als zuvor und ließen sich nicht abschütteln. Bei 12:9 kam Evi Felker im Zuspiel, verstärkte den Block und verteilte die Pässe an ihre willigen Angreifer. Besonders Jenny Hesse über Außen, machte einen Punkt nach dem nächsten und auch Sandra Gransberger, die ihr Debüt in der Mitte feierte, setzte den Gegner weiter unter Druck. Doch Griesheim kämpfte um jeden Ball und wollte den Satz nicht aufgeben. Bei 20:18 der Rückwechsel im Zuspiel und mit einer starken Teamleistung gelang der Satzgewinn mit 25:20!
Im dritten Satz hieß nun alles geben, um den Pflichtsieg und die drei Punkte nach Bad Homburg zu holen. Der Satz begann recht ausgeglichen und Griesheim zeigte erneut, dass sie das Spiel nicht einfach aufgeben wollen. Besonders auf Außen war es schwierig, am großen Block vorbei zu kommen und die Sicherung war mehr als einmal gefragt. Mit druckvollen Aufschlägen konnte die HTG einige Punkte vorlegen und beim Stand von 15:9 kam Alisa Häring auf der Außenposition ins Spiel. Sie bezwang den großen Doppelblock und kratzte auch in der Abwehr einen Ball nach dem anderen. Auch Helen Röder bekam bei 20:14 noch einen weiteren Einsatz und machte ihre Sache im Angriff und Block erneut sehr gut. Mit 25:17 ging auch der dritte Satz verdient an die Mädels der HTG.
Der Sieg in 59 Minuten ist das Resultat einer geschlossenen Teamleistung. Jede einzelne Spielerin hatte ihren Anteil und man fand sich am Ende des Tages weiterhin an der Tabellenspitze wieder. Als einziges bisher ungeschlagenes Team in der Landesliga steht die HTG II nach vier Spieltagen verdient auf Platz 1.
Weiter geht es am 26.11.17 um 13 Uhr mit dem Derby gegen den Mitaufsteiger TV Bommersheim – zweiter Gast ist der DSW Darmstadt. Damit kommen gleich zwei starke Teams nach Bad Homburg. Wir freuen uns über viele Fans und gute Stimmung! Also kommt vorbei und feuert uns an, für Essen und Trinken ist gesorgt.

Es spielten: Evi Felker, Kerstin Friedl, Sandra Gransberger, Linda Grein, Alisa Häring, Jenny Hesse, Ninja Lehmann, Steffi Liedke, Helen Röder, Mareike Thomer und Leonie Wienand.

Volle Punktzahl für Damen I gegen die TG Wehlheiden

Die HTG Mädels können sich erneut über einen Sieg freuen und sammeln weitere 3 Punkte ein! 😁

Auch im siebten Spiel bleiben die Mädels der Damen 1 das Maß der Dinge in der Oberliga Hessen. Es war kein einfaches Spiel, auch wenn der Tabellenstand vor dem Duell klar den Damen der HTG die Favoritenrolle zuschob.

Nach dem intensiven Aufwärmen und mit voller Konzentration sollte es losgehen, doch mit Betreten des Feldes schien die vorher aufgebaute Spannung bei unseren Damen etwas abhanden gekommen zu sein. Die Gastgeberinnen aus Wehlheiden nutzten dies geschickt aus und setzten sich dank gezielter und druckvoller Aufschläge und mit Hilfe einiger Fehler auf Seiten der HTG im ersten Satz gleich mit 8:4 ab. Auch eine erste Auszeit vom Trainer konnte an diesem Abstand erstmal nur wenig ändern. Mit der zweiten Auszeit und verschiedenen Spielerwechseln konnte man zwar Fehler abstellen, doch Wehlheiden verteidigte über den Satz hinweg immer wieder ihre 3-4 Punkte Führung, weshalb der erste Satz dann leider mit 25:22 an die Kasselanerinnen verloren ging.

Für den zweiten Satz nahmen sich die Homburgerinnen dann vor, deutlich mehr zu investieren und es war spätestens jetzt jedem klar, dass diese Aufgabe nicht im Vorbeigehen gelöst werden konnte. Mit einer lautstarken Bank und hochmotiviert ging es in den zweiten Satz. Trotz deutlich mehr Bewegung und besserem Aufbau, musste man Wehlheiden bis auf 5:1 wegziehen lassen, ehe sich der höhere Einsatz und die Wachsamkeit auszahlte. Die Annahme stabilisierte sich und die Aufschläge wurden auch gefährlicher. Die Damen aus Wehlheiden kamen nun sichtlich unter Druck und waren deutlich seltener in der Lage ihr Spiel ordentlich aufzubauen. Die Kurstädterinnen spielten dagegen immer stabiler und bauten von nun an ihren Vorsprung Punkt für Punkt aus. Neun (!) Asse sprechen hier deutliche Worte und sind mit ein Grund warum man diesen Satz am Ende mit 25:14 für sich entscheiden konnte.

Mit deutlich besserer Stimmung und dem Willen nun nicht nachlassen zu wollen, ging man in den dritten Satz. Man merkte zwar, dass die Gastgeberinnen dieses Spiel ebenfalls noch lange nicht abgeben wollten, profitierte aber erneut von starken Aufschlägen, weniger Eigenfehlern und einer immer besser agierenden Blockreihe. Auch wenn sie unseren Damen das Leben nicht leicht machten, sieben Asse, inklusive starker Anfeuerungsrufe von außen, zogen Wehlheiden am Schluss aber doch deutlich den Zahn und auch der dritte Satz wurde mit 25:16 für uns entschieden.

Im vierten Satz wollten die HTG Mädels die 3 Punkte nun auch komplett einfahren und keine Zweifel mehr aufkommen lassen, dass dies misslingen könnte. Aus der in diesem Spiel besten Annahme heraus spielte man erneut konzentriert auf, setzte nun immer geschickter die Angreiferinnen ein und schaffte es sich bald abzusetzen. Dies gepaart mit acht Assen und weiteren gezielten Aufschlägen führten am Ende zu einem verdienten 25:14 Satz- und 3:1 Spielgewinn.

Nun stehen den Kustädterinnen die wohl schwersten Spiele zum Abschluss des Jahres bevor. Schon kommende Woche geht es zum Tabellenzweiten nach Marburg (18.11.) um eine Woche später im Feri Sportpark gegen den Tabellenvierten SSC Bad Vilbel(25.11./19h) auf Punktejagd zu gehen. Als letztes geht es nochmal in den Norden Hessens nach Bergshausen gegen den Regionalligaabsteiger (9.12.) bevor es dann in die kurze Winterpause geht. Die Mädels der HTG freuen sich natürlich über zahlreiche Unterstützung bei den bevorstehenden Spielen.😊

In diesem Sinne: ticktickboooom 💣💣💣
Artikel von: #GoodCop

U20-Mädels mit Hammerleistung beim 2. Spieltag

Am Sonntag, 05.11. spielten unsere U20-Mädels den 2. Spieltag dieser Saison in der Bezirksliga Süd. Leider konnten sie am 1. Spieltag nicht teilnehmen. Aufgrund von Ausfällen durch Urlaub und Verletzungen kamen nicht genug Spielerinnen zusammen. Die daraus resultierende Wertung von 0:6 Punkten, 0:6 Spielen und 0:75 Bällen bildete nun die Grundlage für den 2. Spieltag. Das Team reiste also mit „freiem“ Kopf nach Seeheim-Jugenheim an, gab es doch nichts weiter zu verlieren.

Ilana Katz, Vanessa Runge, Charlotte Schmidt, Emma Gehl, Marie Kaußer, Charlotte Gehl

Gleich im ersten Spiel trafen die Schmetterlinge auf den Lokalmatador TV Jugenheim. Dieser hatte den ersten Spieltag schon mit nur einem Satzverlust für sich entschieden und alles weggeputzt, was sich ihm in den Weg stellte. Entsprechend groß war der Respekt vor dem Gegner. Schon im ersten Satz wurde klar: da geht was! Durch druckvolle Aufgaben, wurde der Gegner an einem geregelten Angriffsaufbau gehindert. Schon einigermaßen aus dem Konzept, kam auch relativ schnell die erste Auszeit seitens Jugenheim. Allerdings legten unsere Spielerinnen im weiteren Verlauf noch Einiges drauf: Sichere Annahmen und eine solide Abwehr bildeten die Grundlage für Ideenreiche und druckvolle Angriffe. So wurde der erste Satz konsequent nach Hause gefahren. Ein kleines Konzentrationstief ließ den Gegner im zweiten Satz etwas stärker aufkommen. Jedoch rissen sich unsere Mädels noch einmal zusammen, sodass auch dieser Satz gewonnen wurde.

Im zweiten Spiel ging es gegen den vermeintlich schwächsten Gegner des Tages, Eintracht Wiesbaden. Sie hatten bis dahin alles verloren und machten auch nicht den Eindruck, als könnten sie gefährlich werden. Wieder waren es druckvolle Aufgaben, durch die es zu einer deutlichen 9:1-Führung kam. Danach wurde die Sache doch etwas zu leicht genommen. Der Gegner kam auf 15:10 heran, woraufhin sich unsere Mädels in einer Auszeit noch einmal zusammen nahmen. Im Anschluss lief dieser Satz und auch der folgende wie am Schnürchen. Am Ende blieb die Erkenntnis, dass es ganz gut war, das erste Spiel gegen den stärksten Gegner gespielt zu haben.

Im letzten Spiel des Tages wartete mit der TGS Offenbach/Bieber ein Gegner, den man besser nicht unterschätzt. Hatten sie doch am ersten und an diesem zweiten Spieltag dem TV Jugenheim jeweils einen Satz abgerungen. Zwischenzeitlich durch eine Spielpause wieder zu Kräften gekommen, wuchsen die Schmetterlinge über sich hinaus. Durch wiederum starke Aufgaben, sichere Annahmen und konsequent vorgetragenen Angriffe wurde der Gegner geradezu demontiert.

Insgesamt gesehen war es mit 6:0 Punkten und 6:0 Sätzen ein erfolgreicher U20-Spieltag, der allen großen Spaß gemacht hat. Zudem konnte ein wenig experimentiert werden, was uns für zukünftige Rundenspieltage wertvolle Erkenntnisse gebracht hat. Mit von der Partie waren Charlotte Gehl, Emma Gehl, Charlotte Schmidt, Ilana Katz, Marie Kraußer und last but not least Vanessa Runge.

HTG Damen I zu Gast in Kassel

Am 11.11. geht es für die HTG Damen I in den Norden Hessens zur TG Wehlheiden, die sich zuletzt stark gegen den VfL Marburg präsentierte.

Aus vergangenen Begegnungen wissen die Bad Homburgerinnen, dass unter der Leitung von Freddy Zech immer ein spielstarkes Team zu erwarten ist.

Mit Spannung freuen sich die Mädels nach 2 Wochen intensiven Trainings auf das nächstes Spiel. 💪💪💪😁

Tick Tick Boooom 💣

 

6. Sieg in Folge für die HTG-Damen 1

Heute Abend hatten die HTG-Mädels eine vermeintlich leichte Aufgabe mit dem Tabellenvorletzten TG Bad Soden 3 vor sich, die bisher erst ein Spiel für sich entscheiden konnten. So startete die Mannschaft auch gut ins Spiel und konnte sich mit 10:3 absetzen. Jedoch folgte dann eine Phase der Unkonzentriertheit, bei der Bad Soden sich mit 19:17 absetzen konnte. Letztendlich konnten sich die HTG-Mädels doch wieder fangen und gewannen den ersten Satz mit 25:20.

Im 2. Satz konnte die HTG dann bis zu einem Spielstand von 23:5 ihr Spiel durchziehen, um dann den Satz mit 25:11 abzuschließen. Auch den 3. Satz konnten die Homburgerinnen trotz erstarkter Sodener Mannschaft und einiger kleiner Eigenfehler mit Kampfgeist für sich zum 25:20 entscheiden. Mit diesem Pflichtsieg bleibt die Damen 1 der HTG weiterhin ungeschlagen und kann ihren Vorsprung in der Tabelle ausbauen.

Jetzt wird zwei Wochen trainiert und gearbeitet bis es mit Vollgas am 11.11. in Kassel (Großsporthalle Auepark) gegen die TG Wehrheiden geht.

(Video) Bis dahin: #Tick Tick Booooom!
Artikel von #ImJobhalteichnurdieHakenundVolleyballsindEmotionen

 

Heimspiel – HTG Damen I treffen am Samstag auf erfahrenen Gegener

Diesen Samstag heißt es, geduldig bleiben, präzise arbeiten und dem Gegner von Anfang an das eigene Spiel aufzwingen. Denn die HTG Damen I treffen an ihrem 3.Heimspieltag auf einen Gegner, der auf einen großen Erfahrungsschatz und langjährige Volleyballpraxis auch aus höheren Ligen zurückgreifen kann.

Sei dabei und feuer die Mädels an, wenn es mit voller Power und Biss gegen die TG Bad Soden III geht. Anpfiff ist am Samstag, 19:00Uhr im Frei-Sportpark

Video: #SogehtTickTickBoom mit#BlondesTeufelchen